Die Funktionsweise von LAGUR

Chemiefreie Wasserbehandlung mit LAGUR

Chemiefreie Wasserbehandlung, welche zu 100% effektiv ist.

Elektromagnetismus

Wir nutzen Elektromagnetismus und elektrische Frequenzen, die auf die zu behandelnden Rohre wirken und so mit dem Wasser in Kontakt kommen.

Kalziumkarbonat

Das führt dazu, dass Kalziumkarbonat nichtkristallin wird und sich so die Struktur (erstes Bild) zu Aragonit hin verändert. In kristalliner Form neigt die physikalische Struktur von Kalziumkarbonat dazu, schichtweise Ablagerungen aufzubauen.

Kristallines Kalziumkarbonat

In kristalliner Form tendiert die physische Struktur von Kalziumkarbonat dazu, schichtweise Ablagerungen zu bilden.

Aragonit

Das führt dazu, dass Kalziumkarbonat nichtkristallin wird (erstes Bild) und sich die kristalline Form hin zu Aragonit verändert (zweites Bild). In kristalliner Form tendiert die physikalische Struktur von Kalziumkarbonat dazu Schichten von Ablagerungen zu bilden.

Patent schwebend

Kalziummoleküle

Sobald es nichtkristallin wird und als Aragonit ausfällt, bekommt das Kalziummolekül abgerundete Ecken (siehe Bild) und es können sich keine Ablagerungen mehr anhäufen.

Puderförmiger Aragonit

Kalkablagerungen in ihrer nichtkristallinen Aragonitform bestehen sind puderförmig und es kann so nicht mehr zu weiteren Ablagerungen kommen.